• Effizienz

Best Practice: Zeit und Geld gespart, dank VEA

Leistungsstarke Wasserpumpen und Mischanlagen
Die Fertigbeton von Saldern GmbH produziert dezentral an 20 Standorten in Niedersachsen und Bremen jährlich eine Menge an Fertigbeton, die für den Bau von circa 10.000 Einfamilienhäusern ausreicht. Dabei ist klar: Das kostet Energie. In den Produktionsanlagen werden die Grundbestandteile Zement, Wasser und Gesteinskörnung je nach Anforderung an den Beton mit speziellen Zusatzmitteln vermengt. Insgesamt können so bis zu 10.000 unterschiedliche Betonarten hergestellt werden. Für den Mischvorgang werden leistungsstarke Wasserpumpen und große Mischanlagen benötigt, die den Hauptanteil des Energieverbrauchs ausmachen. Hinzu kommt noch der Transport des Fertigbetons zu den Bauprojekten vor Ort.

Fakten zur Fertigbeton von Saldern GmbH
Gründung: 2000
Mitarbeiterzahl: 200
Standort: 20 Standorte in Niedersachsen und Bremen
Stromverbrauch: jährlich rund 1,647 GWh

Unterstützung des VEA
Individuelle Lösungen für spezielle Anforderungen
Durch die dezentrale Struktur der Produktionsanlagen ergeben sich ganz individuelle Herausforderungen. Nicht jede Anlage ist baugleich und dementsprechend sind die energetischen Prozesse unterschiedlich. Der VEA hat sich dieser Herausforderung angenommen und war der verantwortliche Berater bei sechs Anlagen vor Ort, hat diese kennengelernt und individuelle Lösungen angeboten, um den Energieverbrauch zu senken. So konnte der Betrieb der Wasserpumpen angepasst und der Start der Produktionsanlagen so optimiert werden, dass eine energetische Spitzenlast vermieden wird. Darüber hinaus unterstützt der VEA das Unternehmen auch bei der Energiebeschaffung und Beratung zu Energiesteuerthemen.

Mehrwert der Zusammenarbeit
Zeit für das Wesentliche dank kompetenter Beratung

Besonders gefallen Robert Nienhaus, Mitglied der Geschäftsführung die „kurzen Wege“ beim VEA. Gemeint sei damit der direkte Draht zum persönlichen Ansprechpartner. Probleme lassen sich meist mit einem Telefonat lösen, so Nienhaus. Dank des VEA konnten die stromintensiven Prozesse optimiert werden und durch die Betreuung des VEA in Sachen Energiesteuer und -beschaffung kann das Unternehmen sich auf die wichtigen Dinge im Geschäft konzentrieren. Unterm Strich bedeutet das günstiger eingekaufte Energie, einen geringeren Verbrauch und bürokratische Entlastung.

Vorteile auf einen Blick

  • Unterstützung dank hoher Fachkompetenz bei energetischen Prozessen
  • Optimale Betreuung durch proaktive Beratung und einen direkten Ansprechpartner im VEA
  • Zeitliche und finanzielle Entlastung
     

Der VEA kommt proaktiv auf uns zu. Wenn es eine Gesetzesänderung gibt, und diese für uns relevant sein könnte, dann werden wir von unserem persönlichen Berater kontaktiert. So stelle ich mir gute Beratung vor.
Robert Nienhaus (Mitglieder der Geschäftsleitung / Prokurist)