Insolvenz der DEG Deutsche Energie GmbH

VEA unterstützt bei Energieausschreibung

Über den Versorger DEG Deutsche Energie GmbH hat das Amtsgericht Heilbronn vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Alle vier Übertragungsnetzbetreiber (TenneT TSO GmbH, Amprion GmbH, TransnetBW und 50Hertz Transmission GmbH) hatten in den vergangenen Tagen den Bilanzkreisvertrag mit der DEG Deutschen Energie GmbH gekündigt. Dadurch ist es der DEG seit dem 22. Dezember 2018 nicht mehr möglich, Kunden mit Strom zu versorgen. Auch die Gaslieferung wurde eingestellt, weil die Marktgebietsverantwortlichen GASPOOL Balancing Services GmbH (GASPOOL) und NetConnect Germany GmbH & Co. KG (NCG) die Verträge mit der DEG aufgekündigt hatten. Die DEG versorgt über 50.000 Kunden in ganz Deutschland, darunter auch der Deutsche Bundestag, die Stadt Erfurt und die Elbphilharmonie.

Neue Energielieferverträge über den VEA abschließen

SLP-Kunden rutschen automatisch in die gesetzlich garantierte Grundversorgung. Für RLM-Kunden ist dieser Vorgang nicht gesetzlich garantiert, aber auch sie stehen nicht ohne Strom oder Gas da. Nach übereinstimmenden Informationen von mehreren Versorgern und Netzbetreibern ist eine Ersatzversorgung für die betroffenen Kunden (RLM + SLP) auch weiterhin gewährleistet. Es ist kein Fall bekannt, in dem ein Unternehmen in der Vergangenheit, als auch bei der aktuellen Sachlage, bei Insolvenz eines Versorgers nicht mehr versorgt wurde.

Die Kosten in der Ersatzversorgung sind sehr hoch, so dass DEG-Kunden schnellstmöglich einen neuen Energieliefervertrag abschließen sollten. Dabei haben Sie als Kunde folgende Optionen:

  • Sie kümmern sich schnellstmöglich selber um einen neuen Lieferanten.
  • Sie beauftragen uns, den VEA, mit einer Blitzausschreibung.

Wirtschaftliche Angebote für 2019

Sie sind DEG-Kunde? Damit auch Sie schnellstmöglich die teure Grundversorgung/Ersatzversorgung verlassen können, ist die Wahl eines neuen sicheren Energieversorgers unablässig. Der VEA hilft aus der misslichen Lage und kümmert sich für Sie um sehr gute Angebote für das Lieferjahr 2019 (sowohl Strom als auch Erdgas). Hierbei sollten Sie trotz der Kurzfristigkeit eine Auswahl des wirtschaftlichsten Angebotes treffen und nicht des schnellsten z. B. durch Ihren Grundversorger. Unsere versierten Energieexperten überblicken den Markt und helfen Ihnen beim Vergleich der Angebote.

Bereits über 30 Kunden konnte der VEA so in den letzten Tagen bereits helfen. Ihnen konnte ein neuer Energieversorger vermittelt und damit die teure Grundversorgung auf ein Minimum begrenzt werden. Wichtig ist, dass der Standardwechselprozess zu einem neuen Energieversorger in der Regel 10 Werktage dauert.

Exakte Rechnungsprüfung

Generell kann eine bestehende automatische Lastschrift zur DEG zunächst widerrufen werden. Die bereits bezogene Energie muss man in jeden Fall bezahlen. Die dazugehörige Rechnung der DEG sollte fachmännisch geprüft werden. Auch hier steht Ihnen der VEA zur Seite.

Kontakt

Wir konnten bereits über 30 ehemaligen DEG-Kunden helfen, für 2019 adäquate und zugleich wirtschaftliche Angebote für die Strom- und Gasbeschaffung abzuschließen. Lassen auch Sie sich von unserer individuellen Energieberatung überzeugen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

Telefon: 0511/9848-0
E-Mail: info@vea.de

Über den VEA

Seit mehr als 65 Jahren sind wir der Energieexperte für den Mittelstand. Erfahren Sie mehr über uns.

Mitglied werden