Energiemanagement ISO 50.001: Update für Fortgeschrittene

Die Umsetzung der Forderungen aus der Revision 2018 ist für Unternehmen und Organisationen mit einem Energiemanagementsystem nach ISO 50.001 schon lange verpflichtend und dient gleichzeitig als Zertifizierungsgrundlage. Einige grundlegende Neuerungen, wie beispielsweise die Definition von Energiezielen im Einklang mit der Unternehmensstrategie sowie eine gesteigerte Verantwortung des Managements, führen zu veränderten Anforderungen. Permanente Anpassungen und Erweiterungen der Norm sorgen darüber hinaus für veränderte Ansprüche an die Unternehmen mit Blick auf die externen Zertifizierungen des Energiemanagementsystems. 

In der Praxis erfordert dies neben einer höheren Detaillierung der Sammlung und Auswertung von Messdaten auch die Entwicklung und Normalisierung entsprechender Energiekennzahlen (EnPI), die sich stetig verbessern sollen. Außerdem müssen Einflussfaktoren bis auf die Ebene der wesentlichen Energieeinsätze heruntergebrochen werden. Erleichterungen bringt die Verankerung der High Level Structure im Energiemanagement, welche die Integration mit anderen Managementsystemen (z.B. ISO 9.001 und 14.001) deutlich vereinfacht. Dabei gilt es immer, die rechtlichen Anforderungen und Normerfordernisse im Blick zu behalten und die energierechtliche Compliance durch deren Umsetzung zu wahren.

All diese Themen werden unsere Referenten mit Ihrer Praxiserfahrung und Expertise erläutern und u.a. folgende Fragen mit Ihnen diskutieren: 

  • Überblick der aktuellen Neuerungen, Forderungen und Umsetzungsfristen im Rahmen der DIN ISO 50.001 
  • Wesentliche Energieeinsatzbereiche (SEU) und Energieleistungskennzahlen (EnPI) effektiv ermitteln und abbilden - Darstellunf der kontinuierlichen Verbesserung
  • Energiedatensammlung, Bereinigung von Energie-Kennzahlen sowie Fehlerfreiheit und Reproduzierbarkeit von Messdaten
  • Regressionsanalyse: Vorgehensweise und Nutzen
  • Energierechtliche Normerfordernisse und Aktuelles: Geplante Abschaffung der EEG-Umlage, Energiepreiskrise, Lieferkettengesetz, THG-Quote und Lieferkettengesetz

Wir zeigen Ihnen Best-Practice-Erfahrungen zur Berücksichtigung der neuen Themen direkt aus der Praxis. Was ist notwendig, was ist angemessen bzw. wie kann sich wirklich gelebtes Energiemanagement in Ihrem Unternehmen auswirken?

Das Seminar richtet sich insbesondere an Energiemanager, EnM-Beauftragte, Mitglieder des Energieteams sowie die für das Energiemanagement nach DIN ISO 50.001 verantwortlichen Mitarbeiter aus den Unternehmen.

Tagungshotel: Novotel Hannover, Podbielskistraße 21-23, 30163 Hannover                             

Referenten, u.a.:                                                         

Tilmann Wiesel, VEA Beratungs-GmbH, Hannover                                           

Team RGC, Ritter Gent Collegen, Hannover