Versorgungskonzepte von Morgen: Innovative Möglichkeiten und Rechtsrahmen der Energieerzeugung und -speicherung in Unternehmen

Um die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen und die hierzu zwingend nötige Energiewende weiter voranzutreiben, bedarf es eines fundamentalen Wandels der Energieversorgung vom Einsatz fossiler Brennstoffe hin zu alternativen, nachhaltig nutzbaren Energieträgern und Technologien. Die Reduktion des eigenen CO2-Ausstoßes vor dem Hintergrund einer stabilen Versorgungssicherheit ist dabei natürlich ein Kernthema.

Für Unternehmen stellt sich in diesem Zusammenhang die Herausforderung einer nachhaltigen und klimafreundlichen Energieversorgung, die gleichzeitig aber auch wirtschaftlich umsetz- und tragbar ist. Im Fokus stehen hier innovative Möglichkeiten der Energieerzeugung und -speicherung, welche die Grundlage der Versorgungkonzepte von Morgen bilden. Zu beachten gilt es dabei unterschiedlichste Fördermöglichkeiten und, wie so oft im Energiebereich, die rechtlichen Rahmenbedingungen, um die energierechtliche Compliance im Unternehmen zu wahren.

Genau hier setzt unser Seminar an: Wir stellen Ihnen innovative Möglichkeiten der Energieversorgung sowie nachhaltige Standortkonzepte vor und lassen die rechtlichen Rahmenbedingungen dabei nicht außer Acht. Profitieren Sie von der Expertise und dem hohen Erfahrungsschatz der Referenten, die Ihnen u.a. einen Überblick zu folgenden Themen und Fragestellungen geben werden:

  • Wasserstoff als grüner Energieträger in der Industrie: Aktueller Stand, Potential und Einsatzmöglichkeiten 
  • Rechtsrahmen und Praxisfälle für die CO2-neutralen Versorgungskonzepte
  • Eigenverbrauchsoptimierung durch PV-Anlage + Speicher und Rechtsrahmen bei der Einbindung ins Versorgungskonzept 
  • Praxisbericht: Energiezelle der Firmengruppe Max Bögl 
  • CO2-neutrale Dampferzeugung in der Industrie

Die Themen werden überwiegend praxisorientiert behandelt. Dabei werden die wesentlichen Herausforderungen aufgezeigt und Entscheidungshilfen an die Hand gegeben, die Ihnen bei der praktischen Umsetzung im Unternehmen helfen werden.

Nach Bestätigung der Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld des Online-Seminars den Teilnahme-Link (inkl. Meeting-ID) sowie weitere Informationen an die von Ihnen angegebene Mail-Adresse.

Weitere Hinweise zur Webinar-Teilnahme sowie den nötigen technischen Voraussetzungen finden Sie unten beigefügt.

Referenten, u.a.: 

Josef Bayer, Max Bögl Firmengruppe, Neumarkt

Johannes Geiling, Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB, Erlangen

Team RGC, Ritter Gent Collegen, Hannover

Thomas Schmidmeier, Schmidmeier NaturEnergie, Zeitlarn

Mathias Zdzieblowski, TESVOLT GmbH, Lutherstadt Wittenberg