• Ersparnis

Strom- und Gaspreise klettern weiter

Weiterhin scheinen die Strom- und Gaspreise nur eine Richtung zu kennen. Auch in den vergangenen zwei Wochen haben sich die Energiepreise verteuert. Nach wie vor sind die festen Preise für Öl, Kohle und CO2-Zertifkate die wesentlichen Treiber. Nach wie vor gehen die Marktteilnehmer trotz der anhaltenden Corona-Pandemie zumindest in Westeuropa von einer baldigen Erholung der Weltwirtschaft aus. Insbesondere in Asien „brummt“ der Konjunkturmotor.

Strompreisentwicklung

Aktuell wird das Baseprodukt 2022 bei etwa 56,80 €/MWh und das Peakprodukt 2022 bei 66,90 €/MWh gehandelt. Dies bedeutet einen Preisanstieg beim Base um 1,40 €/MWh und beim Peak um 1,50 €/MWh in den letzten zwei Wochen. Base 2023 kostet derzeit 56,10 €/MWh und Base 2024 liegt bei 53,30 €/MWh. Damit haben sich in den vergangenen 14 Tagen das Base 2023 um rund 0,80 €/MWh und das Base 2024 um rund 1,00 €/MWh verteuert.

Gaspreisentwicklung

Der Gaspreis 2022 liegt im Großhandel aktuell bei rund 18,30 €/MWh. Damit ist der Gaspreis gegenüber dem Stand von vor zwei Wochen um rund 0,60 €/MWh gestiegen. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres wurde das Base 2022 bei rund 14,30 €/MWh gehandelt, also 4,00 €/MWh günstiger als heute. Derzeit kostet Gas für die Belieferung in 2023 rund 17,20 €/MWh (Preisanstieg um rund 0,40 €/MWh in den letzten 14 Tagen) und in 2024 rund 16,20 €/MWh (0,10 €/MWh teurer im Vergleich zum Preisstand von vor 14 Tagen).